Barbara Vinken

M.A., Dr. phil. (Konstanz), Ph.D. (Yale), Dr. phil. habil. (Jena)

 

Barbara Vinken, Prof. Dr., Ph.D., ist seit 2004 Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). 1989 in Konstanz und 1991 in Yale promoviert, habilitierte sie sich 1996 in Jena. Bevor sie an die LMU wechselte, folgte sie Rufen auf die romanistischen Lehrstühle in Hamburg und Zürich. Sie war Gastprofessorin an der New York University (zuletzt 2012), der Humboldt-Universität zu Berlin, der EHESS Paris, der Université Michel de Montaigne in Bordeaux, der Johns Hopkins University in Baltimore, der FU Berlin, am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung in Berlin (ZfL), an der Venice International University (VIU) und an der University of Chicago (The Franke Institute for the Humanities, Center for Disciplinary Innovation, 2012). 2012/2013 verbrachte Barbara Vinken mit einer Senior Researcher in Residence Fellowship am Center for Advanced Studies der LMU München, 2015 war sie Visiting Fellow am Neubauer Collegium for Culture and Society der University of Chicago (Forschungsprojekt "Thinking through Tropes: Figures of Thought and the Political Imaginary"). 2015/2016 forscht sie am Wissenschaftskolleg zu Berlin (WIKO). Barbara Vinken schreibt außerdem regelmäßig für DIE ZEIT, NZZ und CICERO.

 

Buchpublikationen u.a.: Flaubert. Les pouvoirs du mythe I (Hg. mit Pierre-Marc de Biasi, Anne Herschberg Pierrot), Paris: EAC 2015 und Voir, croire, savoir. Les épistémologies de la création chez Gustave Flaubert (Hg. mit Pierre-Marc de Biasi, Anne Herschberg Pierrot), Berlin: De Gruyter 2014; Angezogen. Das Geheimnis der Mode, Stuttgart: Klett-Cotta 2013, 2014 nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse; Bestien. Kleist und die Deutschen, Berlin: Merve 2011; Flaubert. Durchkreuzte Moderne, Frankfurt/Main: Fischer 2009, englische Übersetzung bei Stanford: Stanford University Press 2015 (im Erscheinen); Eine Legende der Moderne. Flauberts "Einfaches Herz", Berlin: August 2009; Le Flaubert réel (Hg. mit Peter Fröhlicher), Tübingen: Niemeyer 2008; Die deutsche Mutter. Der lange Schatten eines Mythos, München: Piper 2001, Frankfurt/Main: Fischer 2007; Fashion Zeitgeist. Trends and Cycles in the Fashion System, Oxford/New York: Berg 2005; Stigmata. Poetiken der Körperinschrift (Hg. mit Bettine Menke), München: Fink 2004; Du Bellay und Petrarca. Das Rom der Renaissance, Tübingen: Niemeyer 2001; Dekonstruktiver Feminismus. Literaturwissenschaft in Amerika (Hg.), Frankfurt/Main: Suhrkamp 1991.

 

 

Barbara Vinken